Categories: Deutsch, Patreon, RPG

by Franigo

Share

Categories: Deutsch, Patreon, RPG

by Franigo

Share

Faktor X mit Loviz

Musik beim oder für das Rollenspiel ist ein spannendes Thema. Als Autor nutze ich Musik beim Schreiben gerne, um in eine bestimmte Stimmung zu kommen. Zum Beispiel, um eine Art von Szenen zu schreiben, seien es jetzt Schlachten, witzige Dialoge oder Liebesszenen. Oft weise ich einzelnen Charakteren bestimmte Musik zu. Schreibe ich aus ihrer Perspektive, bringt mich die Musik gleich in die richtige Stimmung. Dafür eignen sich für mich am besten Soundtracks, da viele gut Emotionen transportieren, dabei aber nicht zu ablenkend sind – Lyrics können mich aus dem Flow ziehen!

So ähnlich halte ich es auch bei der Vorbereitung von Rollenspielen. Steht The One Ring an? Dann schmeiße ich einen passenden Soundtrack von den Filmen an, oder ein Video auf YouTube (geliefert von Natalja, die viel mehr von Musik versteht als ich). Game of Thrones? Klar, Ramin Djawadi hat Großes vollbracht. Ebenso Ludwig Göransson für the Mandalorian, also höre ich das, wenn ich für unsere Outlaws of the Outer Rim vorbereite. Auch sehr gut geeignet sind Ambience-Videos, die lange in einem Thema bleiben (wieder Natalja!).

Schwieriger für mich ist Musik am Tisch. Manche bereiten eigene Soundtracks vor, mit denen dann Szenen untermalt werden, aber für mich hat sich das als wenig praktikabel herausgestellt. In der Vorbereitung ist es mir zu zeitintensiv – die stecke ich selbst eher in andere Aspekte. Und am Tisch ist mein Kopf auch oft woanders und nicht bei der Musik. Ein wenig passender Soundtrack im Hintergrund läuft dennoch oft. Es gibt sehr schöne Musik extra fürs Rollenspiel, wie zum Beispiel von Erdenstern, die man sehr gut wie einen Soundtrack laufen lassen kann.

Das funktioniert auch bei Online-Runden, allerdings habe ich da die Erfahrung gemacht, dass es schnell ablenkend werden dann. Deshalb setze ich da eher auf einleitende Musik – wir spielen Blades in the Dark? Wunderbar, zuerst einmal Red Right Hand als Einstimmung (dank Peaky Blinders)! Oder ich nutze ganz spezifisch einzelne Stücke. Zum Beispiel ein Lied, das tatsächlich im Abenteuer vorkommt, wie A Song of Elturel aus Descent into Avernus.

Um mir auszuhelfen, habe ich eine ausgewiesene Expertin gefragt: DJ Loviz, die nicht nur regelmäßig mit ihrer Sendung Faktor X auf EBM Radio unsere auditiven Cortexe fachgerecht massiert, sondern auch eine exzellente Rollenspielerin und Spielleiterin ist. Auf ihrem Spotify-Profil hat sie uns fachkundig einige Playlists zusammengestellt, die zu verschiedenen Genres passen: Fantasy, Horror und Science Fiction. Hört rein, nutzt sie für eure Runden und folgt Loviz für mehr!

DJ Loviz

 

Verwandte Beiträge

Alle ansehen
  • Vampire mögen die Nacht beherrschen, doch in dieser stellt sich die Frage: Wer jagt wen?

    Weiterlesen
  • Was geschieht, wenn sich eine Bande von Kriminellen auf eine Seereise begibt? Sicherlich nur Gutes ...

    Weiterlesen
  • Wir schreiben den zweiten Monat des Jahres 129 nach Aegon's Conquest. Dies sind die Aufzeichnungen des Chronisten von House Blackmace, der getreu alle Begebenheiten für die Nachwelt festhält.

    Weiterlesen
  • Das stolze House Blackmace sieht stürmischen Zeiten entgegen. Kann es den Dance of Dragons überstehen?

    Weiterlesen