by Franigo

Share

by Franigo

Share

Schatten über Ketterdam

Postkarte aus Ketterdam

© Evie Edwards

Als sich der Staub ein wenig gelegt hat, schmuggeln Kisa und Karla die befreiten Grisha in ein geheimes Versteck, um sie ein wenig aufzupäppeln. Die Bloodhound Gang bedauert, dass sie nicht gleich mehrere Grisha rekrutieren können, sind aber auch froh, den Spatz wieder bei sich zu haben.

Der Crow Club

Nach einigen Tagen bangen Wartens, kommt Nachricht von den Dregs: Kaz Brekker erwartet, Icy Hands zum Gespräch. Zufälligerweise ist Crittel nicht aufzufinden, da er sich in den Gassen herumtreibt. Also geht die Bloodhound Gang ohne ihn zur angegebenen Zeit in den Crow Club. Dort erwartet sie Dirty Hands mit einigen Dregs an einem Tisch. Jedoch schickt er bis auf eine dunkle, große Gestalt mit schönen Haaren alle weg, als er Icy mit einer Geste der stets behandschuhten Hände einlädt, sich zu ihm zu gesellen.

Als Friedensgeschenk stellt Cupcake ein Tablett Cupcakes auf den Tisch, einige mit, andere ohne Spezialfüllung. Dirty Hands zieht eine Augenbraue hoch – erst die Arbeit, dann das Vergnügen. In der Zwischenzeit besorgt No Cash Pfeffi, da ihm Icy befohlen hat, nichts über Crittel zu sagen, nichts über den Spatz, nichts über die Grisha … am besten einfach gar nicht zu reden.

Dirty Hands beginnt all die Ereignisse der letzten Wochen aufzuzählen, und konzentriert sich dabei vor allem auf die veritablen Staubwolken, die von der Bloodhound Gang aufgewirbelt wurden. Einiges davon interessiert die Stadtwacht brennend, vor allem das abgebrannte Schiff. Dann kommt er auf die Abmachung mit den Dregs zu sprechen, die darauf beruht, dass die Bande einen geringen Obolus bezahlt und keine Probleme bereitet. Aber jetzt hat er Probleme …

Icy versucht, ihn zu beschwichtigen, und wirft Crittel gnadenlos vor den Karren, allerdings interessiert sich Kaz nicht für Erklärungen oder Ausflüchte, sondern nur für die aktuelle Situation. Und das bewegt ihn, die Abmachung neu zu verhandeln. Da die Kosten gestiegen sind, muss auch der Preis für den Schutz der Dregs steigen. Deshalb bietet er der Bloodhound Gang einen Auftrag an, mit dem sie ihre Schulden abarbeiten können – als ersten Schritt.

Das Hauptquartier von wem?

Natürlich ist die Gang vorsichtig, aber Dirty Hands versichert ihnen, dass der Auftrag ihren Talenten entgegen kommt: Ein Einbruch und Diebstahl, ganz simpel. Das beruhigt sie ein wenig, bis er das Ziel nennt: Das Hauptquartier der Stadtwacht. Die Bloodhound Gang ist entsetzt, aber hat wenig Wahl, als zuzustimmen.

Dann stellt Dirty Hands seine Begleiterin vor: Es ist Jaz, seine Vertraute, die für diese Unternehmung als seine Augen und seine Stimme agieren wird. Er führt die Mission genauer aus: Sie sollen ins Archiv und dort einige Akten und Beweise verschwinden lassen, darunter auch solche, die sie mit den Brand auf dem Schiff in Verbindung bringen. Der erste Plan, nämlich das Archiv anzuzünden, stößt bei Jaz auf wenig Gegenliebe.

Während Icy mit Dirty Hands den Deal finalisiert, flirtet Cupcake noch ein wenig mit dem heißen Barkeeper. Dann wird ein Plan geschmiedet, der natürlich wieder die Band™ dabei hat. Ein Einbruch sieht wenig erfolgversprechend aus, also entscheiden sie sich dafür, ein klassisches Shriftport-Gambit zu versuchen. Icy und Cupcake ziehen Uniformen der Stadtwacht an und geben vor, den gefährlichen Berufsverbrecher No Cash ins Gefängnis bringen zu wollen. Währenddessen schleicht Jaz alleine in das Hauptquartier, um schon mal ein alles zu erkunden. Sie scheint sehr sicher zu sein, dass sie das kann.

Die Stadtwacht

Tatsächlich gelingt es Jaz, über ein offenes Fenster oben einzusteigen, und einen ehemaligen Speiseaufzugsschacht hinab zu klettern. Die Bloodhound Gang liefert unterdessen No Cash ab, was überraschend gut funktioniert. Immerhin ist No Cash bekannt, auch wenn der Wachhabende ihn No Brain nennt, woraufhin No Cash ihm einen schönen Gruß von seiner Frau ausrichtet. Die Gang behauptet, dass No Cash beim Hühnerdiebstahl erwischt wurde. Nachdem alle Daten aufgenommen wurden, werden sie zu den Zellen geführt.

Zuerst wollen sie den Wachhabenden mit einem Schlag von No Cash auf den Kopf ausschalten, aber dann flirtet Cupcake mit ihm und reicht ihm einen mit Schlafmittel versetzten Cupcake. Doch die Dosis reicht nicht, weshalb No Cash ihm doch einen patentierten Schlag verpassen kann. Schnell wird er in eine der Zellen gesteckt und Cupcake zieht ihn aus, allerdings passt die Uniform No Cash nicht.

Als sie den Treffpunkt mit Jaz erreichen, springt sie aus den Schatten, worauf No Cash instinktiv zuschlägt. Zum Glück weicht sie ebenso instinktiv aus. Als das geklärt ist, führt Jaz sie zum Schacht. Doch der Schacht ist schmal, und No Cashs Schultern sind breit … also schlägt Jaz vor, ihn einzuölen. Es kommt zu einer Diskussion und dann einer Abstimmung, bei der mit einer Gegenstimme für das Einölen gestimmt wird. Dann bemerkt No Cash, dass drei gut aussehende Frauen ihn einölen wollen, und gibt seinen Widerstand auf. Schnell wird das erledigt, und die Gang klettert in den Keller hinab.

Tief im Archiv

Den Weg zum Archiv versperrt eine dicke Tür, aber für Jaz ist das kein Problem und sie knackt das Schloss. Allerdings hören sie, wie sich eine Wache nähert, und verstecken sich in einem der vielen ungenutzten Kellerräume voller uralter Möbel und Spinnweben. Als die Wache wieder geht, schleichen sie endlich in das große Archiv, das recht unübersichtlich ist.

Die Gang teilt sich auf, um die richtigen Akten zu suchen, bis auf No Cash, der lieber an der Tür Wache steht. Dabei fällt Icy auf, dass Jaz sich verdächtig verhält. Doch die streitet ab, dass Dirty Hands irgendwelche weiteren Pläne hat, denn das sei doch gar nicht seine Art. Es folgt eine harte Verhandlung, weil Icy mehr wissen will, Jaz aber nichts preis geben möchte. Die Dringlichkeit wird von Cupcake erhöht, die ruft, dass ihr langweilig ist und anfängt, mit Feuer zu spielen.

Schließlich willigt Jaz ein, und zeigt Icy eine Akte, die sie für Dirty Hands platzieren sollte. Die Akte bringt den Zelver Mob mit einem Einbruch in eine Brauerei in Verbindung. Mit einem Mal vertrauen sie den Dregs nicht mehr, und No Cash und Cupcake versuchen, Jaz festzusetzen und sie mit einem von Cupcakes Pulver gesprächig zu machen. Allerdings atmet Cupcake dabei auch eine gute Dosis ein, und so sind sie und Jaz leicht zu beeinflussen.

Orgie

So gelingt es Icy, die gestohlenen Akten anzusehen, und so festzustellen, dass es tatsächlich um die Bloodhound Gang und die Dregs geht. Cupcake wirft sich an den eingeölten No Cash, alles droht zu eskalieren, und dann kommt auch noch der alte Wächter ins Archiv. Geistesscharf wirft sich Icy auf Jaz und küsst sie, während No Cash verzweifelt versucht, Cupcake von sich fern zu halten. Der Wächter sieht diese scheinbare Orgie, murmelt eine Entschuldigung und schlurft hinaus.

Beim Weg hinaus kommen ihnen leider zwei weitere Mitglieder der Stadtwacht entgegen, die zwei Kleinkriminelle einsperren wollen. Icy versucht, sie abzuwimmeln, aber es gelingt nicht, also muss No Cash sie mit dem Doppelhammer ausschalten. Um ihre Spuren zu verwischen, wartet die Gang bis die Band™ aufspielt, täuschen vor, dass der Wachhabende sich betrunken hat, und werfen einen Schlüssel in die Zellen, damit die restlichen Gefangenen sich befreien können.

Der neue Deal

Schnell laufen sie zum Crow Club und berichten Dirty Hands von ihren Erfolgen. Daraufhin erlaubt Kaz ihnen, ihren Unterschlupf ihm Barrel zu behalten, und ihre darüber hinaus gehenden Schulden mit „kleineren“ Hilfsarbeiten abzuarbeiten. Alle atmen erleichtert auf und machen sich auf die Suche nach Crittel.

In den nächsten Tagen hören sie Gerüchte, dass einige hochrangige Mitglieder des Zelver Mob verhaftet wurden. Am Ende versteht die Bloodhound Gang, dass Kaz Brekker nicht nur Beweise entwenden ließ, sondern auch welche platziert hat.


Die Bloodhound Gang

Ketterdam – Die Stadt

Alle VODs auf Liza Grimms YouTube-Kanal

Zurück zur 3. Sitzung – Weiter zur 5. Sitzung

Verwandte Beiträge

Alle ansehen
  • Vampire mögen die Nacht beherrschen, doch in dieser stellt sich die Frage: Wer jagt wen?

    Weiterlesen
  • Was geschieht, wenn sich eine Bande von Kriminellen auf eine Seereise begibt? Sicherlich nur Gutes ...

    Weiterlesen
  • Wir schreiben den zweiten Monat des Jahres 129 nach Aegon's Conquest. Dies sind die Aufzeichnungen des Chronisten von House Blackmace, der getreu alle Begebenheiten für die Nachwelt festhält.

    Weiterlesen
  • Das stolze House Blackmace sieht stürmischen Zeiten entgegen. Kann es den Dance of Dragons überstehen?

    Weiterlesen